Großbritannien ist der größte Versicherungsmarkt in Europa und der drittgrößte der Welt. Rund ein Viertel aller Prämien stammt von ausländischen Kunden. Im Gegensatz zu Deutschland gibt es heute fast keine von einem einzelnen Anbieter abhängigen Versicherungsvertreter mehr. Stattdessen bieten unabhängige Makler Policen mehrerer Versicherer an.

WOHNGEBÄUDE- UND HAUSRATVERSICHERUNG

Wohngebäude- und Hausratversicherung

2014 erlebt Großbritannien wieder schlimme Überschwemmungen, Landesteile von Cornwall bis Yorkshire sind betroffen. In den vergangenen Jahren wurde das Königreich häufig von von Unwettern heimgesucht. Zwar haben fast drei Viertel der Bevölkerung eine „Home Insurance“ abgeschlossen, also eine Wohngebäude- und Hausratversicherung. Doch nicht immer sind Flutschäden mitversichert. Seit dem vergangenen Jahr arbeiten Staat und Versicherungsbranche an „Flood Re“. Ab 2015 soll mit Hilfe des Gemeinschaftsmodells möglichst vielen Haushalten eine kostengünstige Versicherung gegen Überschwemmungen zur Verfügung gestellt werden.

Lebens-

versicherung

Lebensversicherung

Großbritannien ist das Ursprungsland der modernen, auf versicherungsmathematischen Prinzipien beruhenden Lebensversicherung. Eingeführt wurde sie 1762 von der „Society for Equitable Assurances on Lives and Survivorships“, die erst vor 14 Jahren aufhörte, neue Policen abzuschließen. Heute ist Großbritannien der größte europäische Markt für Lebensversicherungen. 2012 nahmen britische Lebensversicherer 165 Milliarden Pfund Prämien ein. Die Briten geben das Kapitalmarktrisiko stärker an den Kunden weiter. Anders als in Deutschland gibt es in der Regel keine Garantieverzinsung.

Auto-
versicherung

Autoversicherung

23,3 Millionen Autos waren 2012 versichert. Der Wettbewerb zwischen den Anbietern ist hart. 2012 schrieben die britischen Autoversicherer rund 286 Millionen Pfund Verlust, seit 1994 übersteigen die Kosten die Prämieneinnahmen. Auch deshalb testen die Versicherer Telematiktarife, für die sich Autofahrer bereit erklären, ihr Fahrverhalten messen zu lassen. Im Gegenzug winken bei umsichtigem Fahrverhalten kleinere Prämien. Die zweite Maßnahme: der Kampf gegen die „Schleudertraumaepidemie“. Jeden Tag gibt es 1.500 Fälle mit Schleudertrauma – die hohe Zahl führt der britische Versicherungsverband auch auf Betrugsversuche zurück.

Spezial-
versicherung

Spezialversicherung

Eine besondere Stellung nimmt der Versicherungsmarkt Lloyd’s of London ein. Entstanden im 17. Jahrhundert ist er heute der weltweit größte Handelsplatz für Spezialversicherungen. Hier schließen Firmen Verträge mit den „Members of Lloyd’s“ ab: Syndikate und Privatleute, die besondere Ereignisse versichern. Das führt manchmal zu kuriosen Verträgen. So wurden Bruce Springsteens Stimmbänder für sechs Millionen Dollar versichert. Aber Lloyd`s ist auch ein wichtiger Markt für Versicherungen gegen Naturkatastrophen oder Terrorismus.