Computer denken anders. Wenn sie riesige Datenmengen auswerten, erkennen sie Muster. Wie diese Muster zu deuten und zu nutzen sind, das ist wiederum Aufgabe der Menschen. Hier ist Können gefragt, und das kann die deutsche Versicherungswirtschaft vorweisen. Der Report „Mit Daten Werte schaffen“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG und Bitkom Research sieht die Assekuranz als „Vorreiter“, gemeinsam mit Autobau und Logistik. Bereits 62 Prozent der Versicherer zögen konkreten Nutzen aus Datenanalysen, heißt es im Report, und 21 Prozent nutzten dabei bereits fortgeschrittene Analysemethoden. „Lediglich bei der Analyse von Kundendaten sind die Versicherungen noch zurückhaltend“, sagt KPMG-Partner Frank Ellenbürger: Nur 49 Prozent nutzten Datenanalysen, um den Kontakt zu ihren Kunden zu stärken. Hier sieht Ellenbürger noch Potenzial, nicht zuletzt durch „individuellere Produktgestaltung mithilfe von beispielsweise Telematik-Daten sowie die mobile Echtzeit-Interaktion mit Kunden“.